Platz 3 bei Leipziger Sportlerwahl für Franz Anton und Jan Benzien

26. Ball des Sports am 28. Januar 2017

Mehr als 500 Gäste feierten bei bester Stimmung auf dem 26. Ball des Sports im festlich strahlenden Saal des Congress Centers Leipzig und starteten beschwingt ins Sportjahr 2017.

Nach einem furiosen Auftakt der Sportakrobaten des BC-Eintracht Leipzig 02 e.V. zogen Oberbürgermeister und Schirmherr Burkhard Jung und Stadtsportbundpräsident Uwe Gasch ihre Bilanz des Sportjahres 2016 und gaben einen Ausblick auf Anstehendes. Insbesondere das ehrenamtliche Engagement von tausenden Übungsleitern und Vereinsfunktionären unserer Leipziger Mitgliedsvereine fand in ihren Ausführungen verdiente Würdigung und wurde in verschiedenen Auszeichnungskategorien auf der Bühne geehrt.

Darunter unsere Olympia-Vierten im Canadier-Zweier, Franz Anton und Jan Benzien. Sie belegten mit über 1500 Stimmen Platz drei in der Kategorie" Sportler des Jahres 2016"

Ein abwechslungsreiches Programm sorgte für gute Unterhaltung: Das Rope Skipping-Team um Sebastian Deeg begeisterte mit spektakulärem "Hochleistungs-Seilspringen", Hula-Hoop-Artistin Caroline Hammer ließ ihre Reifen in unglaublicher Geschwindigkeit um und am Körper kreisen, Zauberer Alfonso Rituerto verblüffte mit seinen Tricks direkt an den Gästetischen. Die Matthias-Witt-Crew sorgte wie auch später DJ Bertolt Bass für Stimmung auf der Tanzfläche.

Kulinarische Genüsse boten das üppige, brasilianisch inspirierte Galabuffet ebenso wie das heiß begehrte Eisbuffet, die Bar im Loungebereich lockte mit leckeren Cocktailkreationen.

Für einen stimmungsvollen Höhepunkt avancierte die beliebte Mitternachtstombola mit einer von Roman Knoblauch launig moderierten Verlosung der Hauptpreise auf der Bühne - Saeco-Kaffeeautomat, diverse Tablets, VIP-Sporttickets, Fernseher und Fahrrad fanden freudestrahlende Abnehmer....  

    Die Bilder vom 26. Ball des Sports im Jahr 2017 finden Sie hier in Kürze.
    Bericht in der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2017
    Bericht in der Leipziger Volkszeitung vom 01.02.2017

 

Weitere Informationen finden Sie euf der Seite des Stadtsportbundes Leipzig.