Platz vier für Franz Anton bei Olympiatest in Rio

Im Finale des Olympiatests in Rio verpasste Franz Anton (Leipzig) im Canadier-Einer aufgrund zweier Torstabberührungen knapp das Podest und wurde Vierter. Am besten kam wie schon in der Qualifikation der Brite David Florence mit dem neuen Kanal zurecht. Er holte sich den Sieg vor dem Japaner Takuya Haneda und Cameron Smedley aus Kanada.

Im Kajak-Einer der Herren musste sich der 27-jährige Sportsoldat Sebastian Schubert mit 2,12 Sekunden Rückstand nur dem Franzosen Mathieu Biazizzo beugen, der in 91,77 Sekunden eine fabelhafte Zeit auf den Kurs in Deodoro zauberte. Den dritten Platz ging durch Sebastien Combot ebenfalls nach Frankreich. Hannes Aigner (Augsburg) schied im Halbfinale aus. Er kassierte an Tor 16 zunächst eine unglückliche 50-Sekunden-Strafe, als er mit der Bootsspitze den Torstab wegschlug, bei der Anfahrt auf Tor 20 kam eine weitere hinzu, so dass er als 15. seine Hoffnungen nach einer starken Qualifikation begraben musste.

Im Canadier-Zweier verpassten Robert Behling/Thomas Becker durch eine 50-Sekunden-Bestrafung das Finale als Elfte. Ricarda Funk (Bad Kreuznach) als Halbfinalschnellste und Lisa Fritsche als Zehnte schafften im Kajak-Einer der Damen zwar beide sportlich den Finaleinzug, konnten aber beide nicht am Endlauf teilnehmen. Eine Unwetterfront hatte zum zwischenzeitlichen Abbruch und einer Neuansetzung des Damen-Finals geführt, an der das deutsche Team wegen der geplanten Abreise zum Flughafen aber nicht mehr teilnehmen konnte.

So ging der Sieg letztlich an die Österreicherin Violetta Oblinger-Peters, die vor der Tschechin Katerina Kudejova und Maialen Chorraut aus Spanien gewann. Im Canadier-Zweier holten sich die Slowenen Saso Taljat/Luka Bozic Gold, die Briten David Florence/Richard Hounslow und Michail Kuznetsov/Dmitry Larionov (Russland) folgten auf den Plätzen.

Ergebnisse, Vorolympischer Test in Rio de Janeiro (Brasilien), Qualifikation

Herren, Kajak-Einer: 1. Mathieu Biazizzo (FRA) 91,77 (0), 2. Sebastian Schubert (GER/Hamm) 93,89 (0), 3. Sebastien Combot (FRA) 91,77 (0), 4. Jakub Grigar (SVK) 94,92 (2), 5. Michal Smolen (USA) 95,73 (0), 6. Ondrej Tunka (CZE) 96,43 (0), … im Halbfinale ausgeschieden: 15. Hannes Aigner (GER/Augsburg) 202,27 (100).
Canadier-Einer: 1. David Florence (GBR) 105,17 (2), 2. Takuya Haneda (JPN) 106,29 (2), 3. Cameron Smedley (CAN) 106,95 (2), 4. Franz Anton (GER/Leipzig) 107,67 (4), 5. Martin Thomas (FRA) 112,14 (2), 6. Michal Jane (CZE) 112,15 (8).
Canadier-Zweier: 1. Saso Taljat/Luka Bozic (SLO) 108,02 (0), 2. David Florence/Richard Hounslow (GBR) 111,60 (2), 3. Michail Kuznetsov/Dmitry Larionov (RUS) 112,06 (0), 4. Pierre Picco/Hugo Biso (FRA) 112,17 (4), 5. Ondrej Karlovsky/Jakub Jane (CZE) 112,80 (2), 6. Piotr Szczepanski/Marcin Pochwala (POL) 113,35 (4), … im Halbfinale ausgeschieden: 11. Robert Behling/Thomas Becker (GER/Schkopau) 168,40 (52).
Damen, Kajak-Einer: 1. Violetta Oblinger-Peters (AUT) 105,77 (0), 2. Katerina Kudejova (CZE) 107,56 (0), 3. Maialen Chorraut (ESP) 107,70 (2), 4. Jana Dukatova (SVK) 115,89 (4), 5. Emily Fér (FRA) 127,49 (2), 6. Ana Satila (BRA) 160,99 (54), … Ricarda Funk (GER/Bad Kreuznach) 106,69 (0) Beste des Halbfinals, Lisa Fritsche (GER/Halle/S.) Zehnte des Halbfinals, beide wegen wetterbedingter Verschiebung des Finals und geplanter Abreise zum Finale nicht mehr angetreten.