Schröder/Bettge Sechste des Gesamtweltcups

"Leider hat es im Semifinale mit dem zwölften Rang nicht für das Weltcupfinale gereicht" resümierte David Schröder das Abschneiden beim leztzten Weltcup im slowenischen Tacen, nahe der Hauptstadt Ljubljana. Am Samstag war im unteren Bereich des Kanals ein großes Stück vom neu betonierten Ufer weggebrochen. Das Ziel wurde daraufhin zwei Aufwärtstore weiter nach oben verlegt. Die Strecke war dadurch extrem kurz und alle Boote lagen sehr eng beisammen. Ein einziger kleiner Fehler, in Form einer Berührung, wurde für die beiden Leipziger sofort zum Ausschlußkriterium.

Anton und Schröder/Bettge knapp am Podest vorbei

Franz Anton (Leipzig) schrammt beim vierten Weltcup der Slalom-Kanuten in Prag mit Platz vier knapp am Podest vorbei. David Schröder & Nico Bettge (Leipzig) sichern sich mit Platz fünf im Canadier Zweier, den momentan zweiten Platz im Gesmamtweltcup vor dem Finale in der kommenden Woche in Tacen, nahe der slowenischen Hauptstadt Ljubljana. Lena Stöcklin (Leipzig) belegt den neunten Platz der Damen im C1 vor ihrer Teamkollegin Kira Kubbe und Paul Böckelmann (Leipzig) wird Elfter der Kajak Herren. Für den Finaleinzug fehlen ihm winzige vier Hunderdstel Sekunden. Ähnlich knapp verpasste Nico Bettge den Endlauf mit nur 0,32s Rückstand auf den zehnten Finalplatz. Bei Ihrem Weltcupeinstand paddeln Niklas Hecht und Alexander Weber im Rennen der Canadier Zweier auf den 18. Platz.

Bronze für Hecht/Weber und Lehrach/Tuchscherer bei Nachwuchs-EM in Slowenien

Bei den Junioren- und U23-Europameisterschaften im Kanu-Slalom in Solkan (Slowenien) haben die Leipziger Zweierbesatzungen mit Niklas Hecht und Alexander Weber sowie Fritz Lehrach und Lennard Tuchscherer die Bronzemedaille gewonnen. Die gesamte Mannschaft des Deutschen Kanu-Verbandes (DKV) kehrte am Wochenende mit insgesdamt acht Medaillen – zweimal Gold, einmal Silber und fünfmal Bronze – wieder.

Seiten